Direkt zu den Inhalten springen

Infos für Ihre Gesundheit...Aktuelles und Informatives

Neue Rabattverträge: Dieselben Wirkstoffe in anderen Verpackungen

| |  Informationen | Arzneimittel 

Neue Verträge für zahlreiche Wirkstoffe gelten seit Oktober bei verschiedenen Krankenkassen.

Sollten Sie als chronisch kranker Patient in der Apotheke ein neues, anders aussehendes Präparat für Ihr Rezept bekommen, brauchen Sie sich nicht zu beunruhigen. Im Oktober und November haben nämlich mehrere Krankenkassen neue Rabattverträge abgeschlossen. Bei so genannten Generika handelt es sich um denselben Wirkstoff, der einfach nur in einer anderen Verpackung steckt. Teilweise werden diese "verschiedenen" Präparate sogar von der gleichen Firma unter leicht abgeänderten Namen auf den Markt gebracht.
Aus Kostengründen werden seit 2007 zwischen Krankenkassen und Arzneimittelherstellern solche Rabattverträge geschlossen. Sie sorgen dafür, dass Sie als Patient das Präparat eines bestimmten Herstellers erhalten - unabhängig davon, welche Firma verordnet wurde. In Ihrer Apotheke vor Ort wird anhand Ihres Rezepts das für Sie richtige Rabattarzneimittel identifiziert – je nach gesetzlicher Krankenkasse. Die Spielräume, die wir dabei bei der Auswahl haben sind leider äußerst beschränkt. Nur in wenigen klar definierten Ausnahmefällen dürfen wir von den Rabattverträgen abweichen, z.B. wenn Sie 1/2 Tablette einnehmen müssen, das Rabattarzneimittel aber gar nicht teilbar ist. Dann können wir Ihnen auch das verordnete Präparat geben.
Alternativ haben Sie die Möglichkeit, ihr Wunscharzneimittel privat zu zahlen. Mit Rezeptkopie und Kassenbon erhalten Sie dann von der Krankenkasse Geld zurück. Aber Vorsicht: Ihre Kasse erstattet nur den Betrag, den sie selbst bei Abgabe eines Rabattarzneimittels gezahlt hätte, also den Verkaufspreis abzüglich ihrer Zuzahlung, evtl. anfallender Mehrkosten und der vom Hersteller, dem Großhandel und der Apotheke an die Kassen gezahlten Rabatte. Da können dann schnell aus über 80 € rund 8 Euro werden (in der Tat so bei uns vorgefallen).

Falls Sie doch Bedenken haben, sprechen Sie uns bitte gerne an! Die Teams Ihrer Rats-Apotheke und Ihrer Ginkgo-Apotheke in Markranstädt sind gern für Sie da.

Zurück
Abb. Apothekerin am Medikamentenkühlschrank

Folgen Sie uns auf facebook

Like us on facebook

Auf den facebook-Seiten der Rats-Apotheke und der Ginkgo-Apotheke können Sie Meldungen kommentieren und mit Freunden teilen.
Schauen Sie doch mal vorbei!

 

RSS-Feed

 

Bleiben sie auf dem Laufenden. Unsere aktuellen Meldungen können Sie jetzt auch als RSS abbonieren. Sie benötigen dazu nur einen RSS-Reader, der in aktuellen Browsern bereits integriert ist. Eine Auswahl weiterer Programme finden Sie zum Beispiel unter rss-verzeichnis.de.

,