Direkt zu den Inhalten springen

Infos für Ihre Gesundheit...Aktuelles und Informatives

Tabletten teilen

| |  Informationen

Hat eine Tablette eine Bruchkerbe, kann sie geteilt werden - oder vielleicht doch nicht?

Knack – dank Bruchkerben ist eine Tablette schnell halbiert. Doch Vorsicht: Eine Tablette zu vierteln, ist nicht so einfach. Geviertelte Tabletten bröseln leicht, die Dosis fällt dann oft zu hoch oder zu niedrig aus. Arzneimittel mit einer extra Schutzschicht sowie Kapseln oder Dragees sollten gar nicht geteilt werden. Dazu gehören oft auch Retardtabletten.
Manche Retardtabletten dürfen aber geteilt werden. Und dann gibt es noch Tabletten mit einer Schmuck- oder Funktionskerbe, die so aussehen als ob... Aber nein, geteilt werden dürfen diese auch nicht.

Übrigens: Tabletten mit einem Tablettenteiler oder gar Küchenmesser zu teilen, die nicht dafür vorgesehen sind, ist keine gute Idee. Im schlimmsten Fall stellen sich keine Wirkung und/oder unangenehme Nebenwirkungen ein, im "besten" Fall ist die Dosierung reines Glücksspiel - auch keine angenehme Vorstellung.

Ob eine Tablette geteilt werden darf, steht in der Packungsbeilage. Sind Sie unsicher, sprechen Sie uns gerne an. Wir helfen gerne weiter.

Update:
Neben den "echten" Bruchkerben, die auch wirklich der Teilung dienen, gibt es immer mehr Schmuckkerben (Eine Tablette muss nun mal so aussehen, wie eine Tablette auszusehen hat - also mit Kerbe in der Mitte!) oder mit Bruchkerben, die zwar der Teilung der Tablette aber nicht der Dosis dienen. Hier hilft wirklich nur der Blick in die Packungsbeilage oder ein Anruf/Email/Besuch bei uns.

Zurück
Abb. Tablette (oblong) mit Bruchkerbe
Teilbar oder nicht - das ist hier die Frage.

Folgen Sie uns auf facebook

Like us on facebook

Auf den facebook-Seiten der Rats-Apotheke und der Ginkgo-Apotheke können Sie Meldungen kommentieren und mit Freunden teilen.
Schauen Sie doch mal vorbei!

 

RSS-Feed

 

Bleiben sie auf dem Laufenden. Unsere aktuellen Meldungen können Sie jetzt auch als RSS abbonieren. Sie benötigen dazu nur einen RSS-Reader, der in aktuellen Browsern bereits integriert ist. Eine Auswahl weiterer Programme finden Sie zum Beispiel unter rss-verzeichnis.de.

,