Direkt zu den Inhalten springen

Infos für Ihre Gesundheit...Aktuelles und Informatives

Vorsicht bei Glühwein

| |  Informationen

„Ein Glühwein geht ja wohl!“ – Das mögen viele Weihnachtsmarktbesucher denken. Doch wer Auto fährt, sollte lieber auf eine alkoholfreie Variante umsteigen. Denn warmer Glühwein gelangt schnell ins Blut und lässt den Promillepegel schneller steigen, als die meisten glauben.
Besonders aufpassen sollte, wer zudem Medikamente gegen Erkältungen oder Grippe einnimmt: Die Kombination mit Alkohol kann ernste Wechselwirkungen auslösen. Die fröhlichen Besucher werden damit zu einerernsthaften Gefahr im Straßenverkehr. Daher gilt: Ein heißer Kakao mit Sahne ist auch lecker!

Und auch wenn Glühwein, Grog & Co zu den Hausmitteln in der kalten Jahreszeit zählen gilt: Bei einer Erkältung sollte man auf Glühwein verzichten. :-(  Denn Alkohol schadet dem angeschlagenen Immunsystem. Außerdem entzieht er dem Körper Wasser, und das ist insbesondere bei Fieber ungünstig. Ein schöner, heißer Tee wirkt da ebenso gut und belastet den Körper nicht noch zusätzlich.

Zum Schluss noch ein Rezept für alkoholfreien Glühwein:

Zutaten:

  • 0,7L roter Multivitaminsaft
  • 1 Zitrone
  • 1 Orange
  • 3 St. Sternanis
  • 3 St. Zimtstangen
  • 1 gestr. TL Kardamom
  • 0,2L schwarzer Tee
  • 2 TL braunen Zucker

 

Zubereitung:

  1. Zitrone und Orange in Scheiben schneiden und zusammen mit den Gewürzen in den Fruchtsaft geben.
     
  2. Diese Mischung erhitzen aber nicht kochen.
     
  3. Zucker und 1 Tasse (0,2L) Schwarztee zugeben und ziehen lassen
     
  4. ggf. nochmals erwärmen (oder lieber gleich auf ein Stövchen stellen)
     
  5. Wichtigster Punkt: Genießen!
 

 

Zurück
Abb. Frau hält eine Tasse Glühwein

Folgen Sie uns auf facebook

Like us on facebook

Auf den facebook-Seiten der Rats-Apotheke und der Ginkgo-Apotheke können Sie Meldungen kommentieren und mit Freunden teilen.
Schauen Sie doch mal vorbei!

 

RSS-Feed

 

Bleiben sie auf dem Laufenden. Unsere aktuellen Meldungen können Sie jetzt auch als RSS abbonieren. Sie benötigen dazu nur einen RSS-Reader, der in aktuellen Browsern bereits integriert ist. Eine Auswahl weiterer Programme finden Sie zum Beispiel unter rss-verzeichnis.de.

,